Collineo Asset Management GmbH | Collineo Advisory GmbH | CoRE Solutions GmbH - Aktuelles

Collineo arrangiert Mezzanine-Finanzierung für den Neubau einer Büroimmobilie in Düsseldorf

Im Auftrag eines großen deutschen Projektentwicklers wurde von Collineo eine Mezzanine-Finanzierung von EUR 20 Mio. für den Neubau eines Büroobjektes in Düsseldorf arrangiert. Das Objekt mit rund 15.000m² BGF wird bis Q2 2020 in bevorzugter Bürolage fertiggestellt. Kapitalgeber ist ein deutsches Versorgungswerk.

Collineo begleitete den Verkauf einer Büroimmobilie in Raunheim

Die in Dortmund ansässige Collineo Gruppe hat eine im Bau befindliche Büroimmobilie im Raunheimer Gewerbegebiet Airport Garden an die luxemburgische Gesellschaft Shagar verkauft. Das Objekt wird seit Juni von der Leyndecker Gruppe, Frankfurt, errichtet. Das Gesamtvolumen der Transaktion beträgt mit ca. 40 Mio. Euro an. 2018 werden zwei Töchter der Deutschen Lufthansa mit ca. 1.000 Mitarbeitern in den Komplex mit 18.000 qm Bruttogrundfläche einziehen. Nach der Fertigstellung wird eine Tochter der Collineo Group für das financial Asset Management verantwortlich sein.

Duxton Capital Advisors, Berwin Leighton Paisner und bhp Bögner Hensel & Partner berieten bei dem Forward-Share-Deal.

Collineo ist eine unabhängige und etablierte europäische Finanzdienstleistungsgruppe mit Spezialisierung auf immobilienbezogene Kreditrisiken. Als Berater, Manager und Monitoring-Partner verwaltetet Collineo aktuell ein Fremdvermögen in Höhe von ca. 1,2 Mrd. Euro und betreut ein Gesamtvolumen von ca. 5,7 Mrd. Euro.

Neue Kita in der Münsterstraße  wird eröffnet

Die in Dortmund ansässige Collineo Gruppe konnte im Juli nach 17 Bauzeit erfolgreich die 4-gruppige Kita in der Münsterstraße in Düsseldorf eröffnen. Auf 779m² Nutzfläche konnten so mehr als 70 neue Betreuungsplätze geschaffen werden, die der steigenden Nachfrage nach Betreuungs-, Krippen- und Kindergartenplätzen im Stadtviertel Mörsenbroich gerecht werden. Auf zwei Stockwerken wurde ein umfassendes sowie behindertengerechtes Betreuungsangebot für Kinder von vier Monaten bis Schuleintritt realisiert. Das Projekt zeichnet sich unter anderem durch eine 1.400 m² große und hochwertig ausgestattete Außenanlage aus. Die Kita wird vom Verein Kinder, Kinder Beruf & Familie e.V., der bereits zahlreiche Kitas und Großtagespflegestellen in Düsseldorf führt, betrieben werden.

Collineo ist eine unabhängige und etablierte europäische Finanzdienstleistungsgruppe mit Spezialisierung auf immobilienbezogene Kreditrisiken. Als Berater, Manager und Monitoring-Partner verwaltetet Collineo aktuell ein Fremdvermögen in Höhe von ca. 1,2 Mrd. Euro und betreut ein Gesamtvolumen von ca. 5,7 Mrd. Euro.

Collineo gewinnt Investorenwettbewerb

Die in Dortmund ansässige Collineo-Gruppe hat einen Investorenwettbewerb der Stadt Hamm gewonnen. Gesucht wurde ein Entwurf für eine Quartiersentwicklung mit einem Anteil an gefördertem Wohnraum auf einem ca. 1,2 ha großen Grundstück im Stadtteil Herringen. Mit der Bearbeitung der Aufgabe wurde von Collineo das Büro Schreiter Architekten  aus Lünen beauftragt. Der von der Jury einstimmig gewählte Wettbewerbsbeitrag sieht fünf Baukörper mit rund 9.000 m² Wohnfläche sowie rund 400 m² Gewerbefläche vor. Die Höhenstaffelung der Einzelbauten zwischen zwei und vier Geschossen sorgt für ein modernes, abwechslungsreiches Erscheinungsbild.

Nachdem der Rat der Stadt Hamm zugestimmt hat sowie die zuständige Bezirksvertretung informiert wurde, wird im kommenden Jahr ein darauf abgestimmter Bebauungsplan erarbeitet und voraussichtlich zum Jahresende verabschiedet. Die ersten Baumaßnahmen unter Leitung der Collineo-Gruppe sollen Anfang 2017 beginnen.

Schreiter Architekten ist ein regional tätiges Architekturbüro mit den Schwerpunkten Wohnen, Gewerbe und öffentliche Bauten. Aktuell entsteht mit dem Stadtquartier am Park ein vergleichbares Projekt nach der Planung von Schreiter Architekten in Lünen.

Collineo ist eine unabhängige und etablierte Unternehmensgruppe mit dem Fokus auf immobilienbezogene Investitionen. Über die Standorte Dortmund und München wird institutionellen Kunden, Unternehmen und der öffentlichen Hand ein umfassender Service angeboten. Als Berater, Manager und Monitoring-Partner verwaltet Collineo aktuell ein Fremdvermögen in Höhe von ca. 1,5 Mrd. Euro und betreut ein Gesamtvolumen von ca. 8,0 Mrd. Euro.

Röthlein: CoRE Solutions (Collineo Gruppe) strukturiert Build-and-Lease Transaktion

Die CoRE Solutions GmbH (Gräfelfing) hat im Mai eine Build-and-Lease Transaktion für eine neu zu errichtende Logistikimmobilie in Röthlein bei Schweinfurt erfolgreich umgesetzt. Das Teilelager mit Showroom und Schulungsräumen soll noch in diesem Jahr fertiggestellt werden und den stetig wachsenden Online-Handel der Technik-Sparte eines internationalen Handels- und Dienstleistungskonzerns bedienen. CoRE Solutions, ein Unternehmen der Collineo-Gruppe, strukturierte die Transaktion, arrangierte die langfristige Finanzierung und verwaltet die Eigentümer-Objektgesellschaft über die gesamte Mietphase.

Neue Kita in der Münsterstraße feiert Richtfest

Pünktlich am 20.08.2015 feiert die Kita Münsterstraße ihr Richtfest. Unter der Leitung von Collineo Asset Management konnten nach fünf Monaten Bauzeit Rohbau und Dachstuhl fertiggestellt werden. Es entstehen mit dem Kindergarten Münsterstraße nach den Entwürfen der Architektengruppe Hofmann / Syffus aus Düsseldorf auf barrierefreien 779m² Nutzfläche mehr als 70 neue Betreuungsplätze in vier Gruppen, die der steigenden Nachfrage nach Betreuungs-, Krippen- und Kindergartenplätzen im Stadtviertel Mörsenbroich gerecht werden.

Auf zwei Stockwerken wird ein umfassendes sowie behindertengerechtes Betreuungsangebot für Kinder von vier Monaten bis Schuleintritt geschaffen. Das Projekt zeichnet sich unter anderem durch eine 1.400m² große und hochwertig ausgestattete Außenanlage aus. Die Fertigstellung einschließlich der Freiflächen ist für Sommer 2016 geplant.

Die Kita wird vom Verein Kinder, Kinder Beruf & Familie e.V., der bereits zahlreiche Kitas und Großtagespflegestellen in Düsseldorf führt, betrieben werden.

Collineo begleitete den Verkauf einer Wohnanlage der Fürther P&P Gruppe

Collineo fungierte als Transaktionsberater  im Rahmen  des Verkaufs einer Wohnanlage in Nürnberg. Bei dem Objekt handelt es sich um eine nahezu vollvermietete Wohnimmobilie mit Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss und einer vermietbaren Fläche von rund 5.000 Quadratmetern. Das 1964 erbaute Gebäude umfasst 49 Wohn-, 4 Gewerbe - und 33 Stellplatzeinheiten und ist im Nürnberger Stadtteil Steinbühl in zentraler Lage des Stadtrings gelegen.

Die P&P Gruppe ist ein eigentümergeführtes Immobilienunternehmen mit Sitz in Fürth. 1995 gegründet, deckt die Gruppe heute alle Bereiche entlang der Immobilienwertschöpfungskette ab: Vom Ankauf über die Projektentwicklung bis hin zu Verkauf, Vermietung und Verwaltung.

Bei dem Käufer handelt es sich um einen institutionellen deutschen Investor. Collineo begleitete die Transaktion als Berater des Verkäufers.

Collineo fungierte als Transaktionsberater  im Rahmen  eines Verkaufs einer Wohn- und Büroanlage in Leipzig

Collineo fungierte als Transaktionsberater  im Rahmen  eines Verkaufs einer Wohn- und Büroanlage in Leipzig an einen Spezialfonds des Düsseldorfer Investors aik Immobilien-Kapitalanlagegesellschaft mbH („aik“).

Collineo unterstützte  den Verkauf  einer aus 309 Wohneinheiten sowie 8 Gewerbeeinheiten bestehenden Anlage im Leipziger Stadtteil Plagwitz. Die aik erwirbt die Wohnanlage für einen offenen Immobilien-Spezialfonds mit Gesamtinvestitionskosten von rd. EUR 25,5 Mio.

Die Gesamtwohnfläche der 12 Wohnhäuser beträgt insgesamt rd. 17.460 qm. Neben den Wohngebäuden beinhaltet die Liegenschaft ein historisches Bürogebäude mit 8 Gewerbeeinheiten mit rd. 1.000qm Fläche. Die Gebäude wurden Ende der 1990er-Jahre errichtet und das historische Bürogebäude wurde zu dieser Zeit kernsaniert. Die Liegenschaft ist nahezu vollvermietet.

Leipzig gilt aufgrund der positiven Bevölkerungsentwicklung, der nachhaltigen Nachfrage sowie dem stabilen Mietpreisniveau als attraktiver Investitionsstandort.

Collineo ermöglichte die Transaktion aufgrund des Spezial Know How im Immobilienbereich und der  langjährigen Kontakte zu institutionellen Immobilieninvestoren.

 

Collineo und spanische Hotelgruppe Hotusa schließen weitere Sale-and-Lease-Back Transaktion ab

Im Auftrag des spanischen Hotelbetreibers Hotusa Hotels konnte die Collineo Gruppe im August erfolgreich eine weitere Sale-and-Lease-Back Transaktion umsetzen. Gegenstand der Transaktion war das 4* Eurostars Book Hotel in der Schwanthalerstr. 42 – 44 in München. Collineo strukturierte die Transaktion, arrangierte die langfristige Finanzierung und verwaltet die Eigentümer-Objektgesellschaft. Finanziert wurde der Kauf unter anderem durch die DG Hyp. Steuerlich wurde die Transaktion von der Kanzlei Berwin Leighton Paisner begleitet, anwaltlicher Berater von Hotusa war die Kanzlei Belmont Legal.

Das Eurostars Book wurde im September 2012 eröffnet. Seit Eröffnung ist die operative Performance des Hotels im Markt hervorragend. Die Hotusa Hotelgruppe unterhält mit mehr als 2.600 Hotels in über 50 Ländern eine Buchungsplattform für unabhängige Hotels und ist damit die Nr. 1 in der Welt unter den Hotel-Konsortien laut einem aktuellen Ranking des HOTELS Magazins. Darüber hinaus betreibt die Management Gesellschaft erfolgreich 138 Hotels, darunter sechs in Deutschland.

Für die kommenden Jahre plant  Hotusa eine weitere Expansion in Deutschland, insbesondere mit den beiden Marken Eurostars und EXE. Hotusa und Collineo werden ihre Kooperation für weitere Projekte fortsetzen.

Finanzierung durch Unternehmensanleihe: Collineo strukturiert und arrangiert Mezzanine-Finanzierung

Im Auftrag einer auf Immobilienentwicklung spezialisierten Gesellschaft konnte die Collineo Gruppe im Februar erfolgreich eine Mezzanine-Finanzierung arrangieren. Collineo strukturierte und arrangierte die Mezzanine-Finanzierung in Form einer innovativen Anleihenstruktur, welche von deutschen und internationalen Investoren erworben wurde. Collineo wurde hierbei steuerlich und rechtlich von der Kanzlei Berwin Leighton Paisner beraten.

Die Begebung der Anleihe dient der Finanzierung der Projektphase eines Wohnbauprojekts. Durch diese Objektentwicklung werden 33 Wohnungen mit insgesamt 5.600 m² an neuer Wohnfläche geschaffen.

Hierfür nicht benötigte Erlöse können für die allgemeine Finanzierung der Gesellschaft eingesetzt werden und ermöglichen ihr einen flexiblen Einsatz der Mittel zur Ausweitung ihrer geschäftlichen Tätigkeit.

Für die Ausweitung der geschäftlichen Aktivitäten und Begebung weiterer Mezzanine-Finanzierungen für neue Projekte planen die Gesellschaft und Collineo ihre Zusammenarbeit weiter fortzusetzen.

 

Collineo strukturiert Sale-and-Lease-Back Transaktion für spanische Hotelgruppe Hotusa 

Im Auftrag des spanischen Hotelbetreibers Hotusa Hotels konnte die Collineo Gruppe im Januar erfolgreich eine Sale-and-Lease-Back Transaktion für das in der Nähe des Münchener Hauptbahnhofes gelegene 4-Sterne Hotel Eurostars Grand Central abschließen. 

Collineo strukturierte die Transaktion, arrangierte die langfristige Finanzierung und verwaltet die Eigentümer-Objektgesellschaft. Finanziert wurde der Kauf unter anderem durch die DG Hyp. Collineo wurde steuerlich und rechtlich beraten von der Kanzlei Berwin Leighton Paisner, anwaltlicher Berater von Hotusa war die Kanzlei Belmont Legal. Das Eurostars Grand Central wurde im September 2009 eröffnet. Seit Eröffnung ist die operative Performance des Hotels im Markt hervorragend. Die Hotusa Hotelgruppe unterhält mit mehr als 2.600 Hotels in über 50 Ländern eine Buchungsplattform für unabhängige Hotels und ist damit die Nr. 1 in der Welt unter den Hotel-Konsortien laut einem aktuellen Ranking des HOTELS Magazins. Darüber hinaus betreibt die Management Gesellschaft erfolgreich 128 Hotels, darunter fünf in Deutschland. Für die kommenden Jahre plant  Hotusa eine weitere Expansion in Deutschland, insbesondere mit den beiden Marken Eurostars und EXE. Hotusa und Collineo haben hierfür vereinbart, ihre Kooperation fortzusetzen.

Collineo Kita-Engagement – Finanzierungslösung für eine Kindertagesstätte in Waldbronn

Collineo wird für eine Kindertagesstätte in Waldbronn die Finanzierung über institutionelle Investoren bereitstellen und die langfristige Verwaltung der Objektgesellschaft übernehmen. Der Kita-Neubau soll spätestens bis zum Jahr 2015 fertig gestellt werden und wird Platz für drei Gruppen für Kleinkinder von 0 bis 3 Jahren mit einer Option zur Erweiterung für weitere drei Gruppen bieten.

Die Gemeinde Waldbronn hatte einen öffentlichen Teilnahmewettbewerb für die Vergabe der Betriebsträgerschaft und den Bau der Kindertagesstätte durchgeführt. Gemeinsam mit der Kita-Management Gesellschaft „Impuls“ und dem Kita-Planungsbüros „Foundation 5+“ bewarb sich Collineo für die Realisierung der Kita. Die drei Parteien der Bietergemeinschaft überzeugten durch ihre nachhaltigen Konzepte und fachliche Kompetenz und  gewannen den öffentlichen Teilnehmerwettbewerb in dem sie sich gegen fünf weitere Anbieter durchsetzten.

Die Kosten für den Kita-Neubau werden zum Teil durch Landeszuschüsse  gedeckt. Die von Collineo entwickelte Finanzierungsstruktur sieht eine Objektgesellschaft in Form einer GmbH & Co. KG vor, an der sich institutionelle Investoren beteiligen können. Die Verzinsung des Investments ergibt sich insbesondere aus den langfristigen Mietzahlungen der Kita.

Die Firma „Impuls Soziales Management GmbH & Co. KG“ mit Sitz in Kassel ist bundesweit bereits Träger von 20 betrieblichen und 10 öffentlichen Kitas. Dieser erfahrene Kita-Betreiber wird das Management und die Verwaltung der Kita übernehmen, einschließlich des Personalmanagements. Insbesondere durch ihr gut durchdachtes pädagogisches Konzept konnte „Impuls“ die Gemeinde Waldbronn überzeugen.

Das Planungsbüro „Foundation 5+ architekten + landschaftsarchitekten“ hat für die Kita die Konzepte für das Gebäude, die Innenräume und die Freianlagen entworfen und ist für die bauliche Umsetzung der Kita verantwortlich. Das Gebäude Konzept sieht Gruppenräume vor, die in hölzernen Volumen wie eigenständige kleine Häuser unter einem gemeinsamen Flachdach stehen. Das gesamte räumlich-pädagogische Konzept kombiniert auf ideale Weise Funktionalität mit Kleinkind-gerechter Atmosphäre. Das Gebäude wird in Leichtbauweise (Holzkonstruktion) unter Verwendung regionaler und nachwachsender Rohstoffe errichtet und verfügt über eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach.

Das Land trägt ab 2014 unter Einbeziehung von Bundesmitteln einen Großteil der Betriebsausgaben. Das Grundstück für die Kita wird über Erbpacht von der Gemeinde Waldbronn zur Verfügung gestellt.

Das öffentliche Interesse, die staatliche Förderung, die nachhaltige Bauweise sowie die Expertise sowohl im Kita-Management als auch im Management der Objektgesellschaft, machen eine Beteiligung an der Kita-Objektgesellschaft zu einem attraktiven und nachhaltigen Investment.